16. Oktober 2012

Jubiläum und neues Haus

Bei einem Tag der offenen Tür feierte die Freiwillige Feuerwehr Heckenbach die Einweihung ihres neuen Heims sowie ihr 60-jähriges Bestehen

"Ein richtiges Schmuckstück ist es geworden." Dieses Lob hörte man am  Sonntag, den 14. Oktober 2012, immer wieder von den Besuchern der Feierlichkeiten zur Einweihung des neuen Feuerwehrhauses der Gemeinde Heckenbach. Nach einer Heiligen Messe in der Kirche St Stanislaus in Cassel und der feierlichen Segnung des Feuerwehrhauses durch Pfarrer Volker Dupont wurde die Festlichkeit durch Verbands Bürgermeister Achim Haag eröffnet. In seiner Ansprache an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Heckenbach sowie die zahlreich erschienenen Gäste betonte er immer wieder die enorme Wichtigkeit eines modern ausgestatteten Feuerwehrhauses in allen denkbaren Krisensituationen. Er lobte den Zusammenhalt unter den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Heckenbach und deren Lebenspartnern, ohne deren tatkräftige Hilfe und Unterstützung die Durchführung eines solch großen Projektes nicht möglich gewesen wäre. Auch für die unzähligen Arbeitsstunden, die die Kameraden freiwillig geleistet hatten, um Bau und Ausbau des Feuerwehrhauses möglich zu machen, bedankte sich Haag. Insbesondere der unermüdliche und vorbildliche Einsatz von Wehrführer Clemens Schier hob er lobend hervor.

Auch der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspektor Gerd Oelsberg gratulierte der Freiwilligen Feuerwehr Heckenbach und unterstrich noch einmal, wie wichtig eine gute Ausstattung mit Geräten, Fahrzeugen und einem modernen Haus für die Freiwilligen Feuerwehren sei. Zu den Gratulanten gehörten unter anderem auch der Beigeordnete des Kreises Ahrweiler und Vertreter des Landrats Horst Gies, der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Altenahr Frank Linnarz, Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes sowie Mitglieder des Verbandsgemeinderates aus allen Fraktionen und Ortsbürgermeister Erik Hupperich.

Nicht nur die Eröffnung des Feuerwehrhauses war der Anlass des Festes, sondern auch das 60-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Heckenbach, welches diese im Jahr 2012 feiern darf. Aus diesem Anlass verlieh Achim Haag gleich fünfmal das Silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienstzugehörigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Heckenbach, und zwar an Ulrich Alshuth, Bernhard Karbaum, Frank Marienfeld, Jörg Marienfeld und Thomas Witt. Auch zwei Beförderungen sprach er aus. Dirk Karst und Paul Schier wurden beide in den Rang von Hauptfeuerwehrmännern erhoben.

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch den Musikverein Niederheckenbach.

Nachdem Wehrführer Clemens Schier den offiziellen Teil der Einweihungsfeier geschlossen hatte, lud die Verbandsgemeinde Altenahr alle Gäste noch zum Mittagstisch ein. Als kleines Highlight gab es ein von Paul und Petra Schier erstelltes Video zu sehen, in dem auf unterhaltsamer Weise 60 Jahre Freiwillige Feuerwehr Heckenbach sowie die einzelnen Stationen des Baufortschritts des Feuerwehrhauses gezeigt wurde. Am Nachmittag fand dann noch einen Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Heckenbach für alle interessierten Bürger statt, zu dem es ein reichhaltiges Buffet mit selbst gebackenen Kuchen gab.

„Ein gelungener Festtag“, befand Clemens Schier. Nun heißt es, das neue Feuerwehrhaus seiner Bestimmung zuzuführen. Nicht nur der TSF-W und die Gerätschaften der Freiwilligen Feuerwehr haben dort nun ausreichend Platz; auch einen Gruppenraum gibt es dort, in dem zukünftig die theoretischen Unterweisungen der Feuerwehrleute stattfinden werden.

[zurück zur Übersicht im Neuigkeiten-Archiv]