Mission 1, ein neues Feuerwehrhaus, war endlich erfüllt. Doch eines fehlte noch: Eine neue Küche! Also machten sich unsere tapferen Feuerwehrmänner auf den Weg ins schwedische Einrichtungshaus, wurden schnell fündig (und wurden zwischendurch vermutlich für eine *räusper* Männer-WG gehalten). Zurück in Cassel wurden die Pakete mit Holzteilen, Schrauben und Scharnieren ausgeladen, und dann ging es los mit dem Zusammenbauen ...

01
02
03
04
05
06
07

Vorher:
 


Schritt 1: Auspack-Chaos
 


Schritt 2: Anschlüsse legen, erster Möbel-Einpasstest. Scheint zu passen.
 


Schritt 3: Erster Eindruck: Passt wirklich. Aber da fehlt doch noch was ...?!
 


Schritt 4: Noch mal Auspack-Chaos. Diesmal mit gefiedertem Besuch. Und nein, das Täubchen wurde hinterher nicht gebraten.
 


Schritt 5: Noch mal ein prüfender Blick: Ja, passt. Und die Geräte funktionieren auch alle. Bisschen putzen müsste man noch ...
 


Nachher: Ist sie nicht toll, unsere neue Küche?
Mission erfüllt.
 


Und nein, die Kratzer sind nicht auf  den Fronten, sondern Spiegelungen auf dem Foto!